DIE WEINERZEUGUNG

Alle Trauben, die auf Bodegas Exopto verarbeitet werden, kommen aus Weinbergen, in denen die Rebstöcke in Buschform erzogen werden. Die Traubenlese erfolgt manuell, mit 15-kg-Behältern.

Alle unsere Weine werden in Betontanks oder Holzbottichen vinifiziert. Wir verwenden diese Materialien insbesondere wegen ihrer porösen Eigenschaften. Letztere fördern die Anreicherung des Weins mit Sauerstoff und stabilisieren somit die Farbe, beugen Reduktionsproblemen vor und runden die Weine ab.

Zusätzlich zu ihren dicken Wänden haben diese Tanks eine sehr gute thermische Trägheit, wodurch die Trauben zu Beginn der Gärung kühl gehalten und die Temperatur anschließend langsam auf 28 °C, die optimale Temperatur für die Mazeration, erhöht werden kann.

Nach der Gärungsphase setzen wir diese Tanks zum Ausbau der fruchtigeren Garnachas und Tempranillos ein, welche für unsere Bozeto-Cuvées bestimmt sind.

CRIANZA

Der Fassausbau spielt bei der Kreation unserer Weine eine sehr wichtige Rolle. Für den Horizonte und den Exopto kommt der Wein gleich nach der alkoholischen Gärung ins Fass, wo die malolaktische Gärung in Kontakt mit der Eiche erfolgt. Eine Hefesatzlagerung während der ersten 6 Monate sorgt für mehr Volumen und Gesamtextrakt.

Wir verwenden ausschließlich französische Eichenfässer. Genauso wie wir verschiedene Rebsorten zu Cuvées verschneiden, verwenden wir auch verschiedene Fasstypen: Holz mit feinen Poren, um die Anreicherung des Weins mit Sauerstoff zu fördern, und Holz mit mittleren Poren zum Erhalt der Fruchtigkeit. Auch die verschiedenen Röstungsgrade verleihen dem Wein Komplexität: Burgunder-Toasting sorgt für Mineralität und Struktur am Gaumen, wohingegen langes und wenig intensives Toasting für den Erhalt der Fruchtigkeit und Ausgewogenheit des Weins sorgt.

EXOPTO
DIE WEINBERGE
DIE WEINE
DOWNLOADS
KONTAKT
Facebook
Blog
Blog